Adventskalender 2012

1. Dezember 2012

Herzlich Willkommen zum 1. Dezember bei den Adventschneiderinnen.de

Der neue Adventskalender sieht ganz anders aus. Alles ist Neu und auch hier kann man das sehen. Das Leben so habe ich – Anne, die Hobbyschneiderin – vor allem im zu Ende gehenden Jahr schmerzhaft erfahren, ist immer Veränderung. Nicht immer haben wir die Dinge in der Hand und oft sind wir auch nicht in der Lage weiter als bis zum nächsten Tag zu schauen. Und selbst dieser kurze Blick ist nicht “sicher”, denn manchmal reichen wenige Momente, das ganze Leben zu verändern. Was dann, wenn plötzlich alles anders ist, als man es dachte?

Meine gefundene Antwort ist erst einmal recht simpel. Weiter atmen, weiter essen, weiter gehen. Weiter hoffen!

Und so reiht sich Tag an Tag, Woche an Woche und aus diesen werden Monate und so allmählich ist das, was Veränderung war integriert in die eigene Lebensgeschichte und Bestandteil des Lebens und man lernt, sich auf diesem anderen Weg zurecht zu finden. Ob man will oder nicht – es ist das eigene Leben, das einzige was man hat und es vergeht sehr schnell. Nicht immer ist es einfach. Aber es gibt keine echten Alternativen zum weiter atmen, weiter gehen, weiter hoffen.

Vor vielen, vielen Jahren war ich einmal mit meinem Freund Frank zu einer Rüstzeit in Lohme auf der Insel Rügen. Ich durfte morgens die Andacht machen. Das war Premiere für mich und ich war überrascht von dieser Aufgabe. Ich rede ja gern… (wer hätte DAS gedacht ;)), aber einen Bibelvers auslegen? Die Rüstzeit war in der Vorweihnachtszeit und der Bibelvers beinhaltete Marias Begegnung mit dem Engel, der ihr verkündete, dass sie auserkoren war. Und ihre Reaktion war Hingabe. Hingabe – dieses Wort und seine Bedeutung habe ich damals als Thema genommen. Und das Wort und ihre Haltung dazu hat mich im letzten Jahr begleitet. Sie gab alles hin, was sie an eigenen Plänen hatte. Sie gab ihren guten Ruf auf, verlor möglicherweise ihren Verlobten, das Vertrauen der Eltern und sicher vieles mehr. Ich glaube aber, sie gab es nicht auf, sondern AB. Sie gab es aus der eigenen Hand und verblieb im Vertrauen zu dem, was ihr verheißen war. Alles wird gut – Du bist auserwählt – fürchte dich nicht! Wir kennen den Fortgang der Hingabe. Sie verlor nicht den Verlobten, sie behielt ihr Elternhaus, sie gebar einen Sohn der das Leben auch für mich liebevoll veränderte und sie war behütet und bewahrt. Aber das wusste sie nicht vorab und sie konnte nur vertrauen!

Während der Andacht spürte ich, wie mich selbst dieses Wunder der Hingabe erfüllte und ich fragte mich, ob ich das gekonnt hätte? Meist regt sich ja Widerstand, wenn sozusagen von außen die Dinge plötzlich verändert werden. Damals wusste ich, ich hätte vermutlich erst einmal eine Runde mit dem Engel diskutiert ;)… Aber genau das ist der Punkt, an dem für mich klar war, wo der Unterschied lag und warum Maria – eben Maria war und wurde. Mein Leben ist im Verhältnis zu ihr sehr weit weg vom Fromm sein und vom sofortigen Gehorsam. Dennoch spüre ich auch die Liebe und Geborgenheit und die Verheißung – Alles wird gut, fürchte dich nicht!

Immer wieder zur Adventszeit erlebe ich eine intensive Vorfreude auf die ständig mögliche Begegnung mit Gottes Sohn. Auch wenn der Kommerz immer mehr Anspruch erhebt auf die Ausgestaltung der Adventszeit und es viele Menschen gibt, die mit der eigentlichen Weihnachtsbotschaft gar nichts mehr anfangen können oder sie auch bewusst ablehnen, gibt es dennoch ein Gefühl der Vorfreude, der Besinnung, der Heimelichkeit, die nicht nur durch geschmückte Tannenbäume, vorzubereitende Geschenke oder was auch immer an Gewürzen, Düfte, Lichter und Gesänge geweckt werden. Ganz tief innen ist die Frage, ob denn vielleicht doch etwas dran ist an der Geschichte? Denn auch wenn man Nein! sagt, hat man sie sich als Frage gestellt. Ich sage auch heute am 1. Dezember 2012 JA 🙂 und ich lade euch ein, mit uns gemeinsam diese Vorfreudezeit zu verbringen. Jeden Tag neu – jeden Tag 24 Stunden lang mit Besinnlichem – Schönen und … Geschenken.

Viele Grüße
Anne

Den tollen Weihnachtsstoff hat Monika S. gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!