Adventskalender 2004

Sinnliche Eindrücke…

sind heute unser Thema – aber ganz anders, als ich vielleicht jetzt denkt.

“Hörnse mal Frau Liebler” – so begann eine Mail, die ich vor einigen Tagen bekam – “hammse mich vergessen”. Ich geb´s ja zu, manchmal verdriesel ich etwas, aber diese Frau vergessen? Wer sie einmal erlebt hat, der hat eine sinnliche Erfahrung mit dem Nähen gemacht. Und das kann und will sie uns heute schenken. Also – frisch ans Werk, was haben wir zu bieten?

  • Ein Rezept- Essen als sinnlicher Genuss
  • Die Gewinnmöglichkeit des heutigen Tages Nähen mit Leidenschaft

Rotwein-Kirsch-Gelee

weihnachtliches Gelee

  • 1 Flasche Kirschsaft
  • 1 Flasche Rotwein
  • Zimtpulver (nach Geschmack)
  • Gelierzucker (2:1 oder 3:1)
  • abgeriebene Zitronenschale (oder)
  • 1 Päckchen Zitronenschale
  1. Den Rotwein und Kirschsaft ca. 1:1 mischen. Bitte beachtet die ml – Angabe, welche auf der Gelierzuckerpackung steht, und messt jenen genau ab. 

    Das Ganze in einen Topf geben, Zimt und Zitronenschale dazu und nach Packungsangabe Gelee kochen. Heiß in Gläser füllen und verschließen. 

    Am Besten eignen sich “Twist Off-Gläser” dazu. Diese ca. 5 min auf den Kopf stellen. Erkalten lassen und geniiiiiiiiiiießen!

    Alexandra wünscht uns allen guten Appetit und hat aber auch den Tipp: 

    “Verschenkt das Rotwein-Kirsch-Gelee doch einfach auch mal!”  

Sie schenkte uns die Idee (ganz lieben Dank!) und die Dame, von der eingangs berichtet wurde, will ihre Gesellschaft anbieten. Hoppla könnte man jetzt denken . Na na.

Seit Jahren unterwegs für die Initiative Nähen leicht gemacht hat sie sich einen Ruf erarbeitet, eine creative Frau zu sein. Ich hab sie im Sommer “Rollschneider Queen” genannt. Ich glaube, sie hat sich noch nie an einem Rollschneider geschnitten – aber Herzblut ist dennoch dabei. Sie schwingt das Teil und zeigt, dass Nähen eine sinnliche Erfahrung sein kann. Mit Herz und Händen gestalten – Ideen im Kopf, die ruck-zuck umgesetzt werden – Stoffreste sammelnd und wieder aufnähend – Ängste vor Maschinen, Zubehör und sonstigem abbauend ist sie “bezopft” dabei, wenn es gilt, unserem Hobby neues Leben einzuhauchen. Die Frau, welche “nichtpassformsensible” Mode macht und diese Lagenlook nennt – heißt (ihr wisst es längst) Seti = Frau Beate Saxe-Scholl. Wer sie einmal erlebt hat, vergisst sie nicht wieder. Ein creatives Chaoselement hab ich sie so liebevoll getauft, denn irgendwie chaotisch ist sie – aber genau das macht sie aus. Sie kommt und lacht und zeigt – sooooo geht das mal eben schnell. Mit Herz und Verstand begeistert sie uns für die Produkte der Firmen, welche sie mit vertritt.

Jedoch sind es nicht nur die Aktionstermine der Initiative, welche sie nutzt, um nähtechnisch zu beraten – sie schafft und gestaltet viele andere Möglichkeiten, um zu zeigen, was man machen kann mit Rollschneider & Co. Morgen früh ist sie hier in Mülheim/Ruhr zu finden. Am 2. Maiwochenende 2005 macht sie in Essen-Kettwig ihren beliebten Lagenlook-Kurs. Und damit kommen wir nun endlich zum…

Gewinn des heutigen Tages

Einen Platz für jenen Kurs (Wert: 150 Euronen) dürfen wir verlosen. Und die leiblichen Sinne werden verwöhnt mit Vollverpflegung + 2 Flaschen Wein von Freitags bis Sonntag. [aber Seti, wolltet ihr nähen oder ]

Teilnahmebedingungen

Mitmachen können alle Besucher, die bereit und willens sind, nach Essen zu fahren. Wir wollen wie immer eine Email in der heute steht, wie das Haus heißt, in dem der Kurs stattfindet heißt. Schau euch um auf der Seite, es gab schon Einen…..(zudem auch Bildeindrücke, was euch erwarten könnte)

Die vollständige Adresse wollen wir lesen und der Einsendeschluss ist wie immer 24.00 Uhr MEZ. Später eingehende Emails wandern leider nicht in den virtuellen Lostopf.

Der Rechtsweg ist immer ausgeschlossen, eine Barauszahlung des Gewinnes ist nicht möglich. Wir drücken die Daumen!

Und wenn es heute nicht klappt mit dem Losglück, dann laden wir euch ein, morgen wieder herein zu schauen und eine neue Möglichkeit zu finden. Wer weiß, wer weiß… was die vielen Wichtel mitbringen? Zeit und Liebe haben sie in die Vorbereitung gesteckt. Im Namen ganz Vieler und heute speziell auch von Alexandra und Seti als Sponsoren des Tages grüße ich euch!

Anne